Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

eParticipation

„Agenda S-1“ das erste Produkt der partou eG

On 03, Feb 2015 | No Comments | In eParticipation, Future of Work | By Robin

Agenda S-1 steht bereits als Prototyp und stellt eine Plattform für Mitarbeitende dar, mit der sie einen Punkt für die Tagesordnung der Geschäftsleitung vorschlagen können. Die ersten Lead Kunden sind gewonnen und die Software wird bald als Beta Version getestet. Hier ein kurzer Überblick zum Produkt.

Wie funktioniert der Agenda S-1 Prozess?

Agenda S-1 ermöglicht Mitarbeitern gemeinsam einen ihnen wichtigen Punkt auf die Tagesordnung der Geschäftsleitung zu bringen. Das Top-Thema schafft es auf die Tagesordnung und in die nächste Sitzung. Darüber hinaus gibt Agenda S-1 Einblicke in interne Dynamiken und wirkt sich positiv auf Mitarbeitermotivation, Unternehmensidentifikation und Entscheidungsqualität aus.

Der zeitliche Ablauf des Beteiligungsprozesses richtet sich nach dem Termin der nächsten Gremiumssitzung für die die Teilnehmer Eingaben machen können. Die Dauer des ersten beiden Phasen lässt sich den Anforderungen des Kunden entsprechend anpassen. Der Prozess wird innerhalb der Software in drei Schritten durchgeführt:

 

Schritt 1

Mitarbeiter schlagen Punkte für die Agenda vor und diskutieren diese

  • Tagesordnungspunkte einreichen
  • Kommentieren und Diskutieren
  • Stimme(n) für den favorisierten Vorschlag abgeben

 

Schritt 2

Die Vorstandsassistenz nimmt den beliebtesten Punkt der Mitarbeiter auf die Tagesordnung

  • Der Vorschlag mit den meisten Stimmen gewinnt
  • Der Punkt vor Sonstiges („S-1“) wird von einem Mitarbeiter in der Sitzung vorgestellt

 

Schritt 3

Das Ergebnis der Vorstandsdebatte wird in die Organisation kommuniziert

  • Das Resultat der Vorstandssitzung kommt in das System
  • Unterlegene Punkte können für die nächste Runde von Agenda S-1 erneut ins Rennen gehen

 

Was kann eine Organisation mit Agenda S-1 erreichen?

  • Mitarbeiterbeteiligung wird als wichtiger Baustein zum Unternehmenserfolg kommuniziert
  • Agenda S-1 schafft Transparenz und öffnet die Kommunikationskultur
  • Entscheidungen werden auf eine breite Basis gestellt ohne Hierarchien und Führung in Frage zu stellen
  • Bestehende Prozesse und wichtige Akteure (Mitarbeiterforen, Betriebsrat) werden bei Bedarf maßgeschneidert in der Software abgebildet statt parallel zu laufen
  • Partizipation geht nicht in dafür nicht vorgesehenen Kanälen wie Email oder Intranet unter, sondern bekommt einen für seinen Zweck optimierten Platz

 

Technische Eckpunkte

Die Software Agenda S-1 ist eine Webanwendung und basiert auf der Open-Source Software Adhocracy3 – ‘operating system for participation’. Die Software wird von der partou eG und dem Liquid Democracy e.V. kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Die Software ist vielseitig im Einsatz, etwa bei der Senatskanzlei Berlin, der Mercator Stiftung, bei Parteien und Unternehmen. Im Rahmen des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts PaaS wird sie speziell auf Mitarbeiterbeteiligung basierende Prozesse optimiert.

Mehr zum Produkt findet ihr hier.

 

Agenda S-1 ist die erste Anwendung die auf Adhocracy3 basiert die einer skalierbaren Produktstrategie und einem fest definierten Anwendungsfall folgt. Ich bin gespannt wie die Rückmeldungen unserer Beta-Tester sind!

Submit a Comment